WILLKOMMEN IN HEROIC LAND – PRESSEMITTEILUNG

Montag 12 Oktober 2015

EIN GELUNGENES UND GLAUBWÜRDIGES PROJEKT – START DER DRITTEN PHASE DER VORPLANUNG
Natacha Bouchart, Präsidentin von Calais Promotion, und die Mitglieder des Fonds d’Etudes HEROIC LAND haben am Montag, 12. Oktober, einen 3D-Film (abrufbar auf www.heroicland.com) vorgestellt, der die Übergabe der Arbeiten während der zweiten Phase der Vorplanung darstellt und in groben Zügen die weiteren Arbeitsschritte des Fonds erläutert.
HEROIC LAND, EIN GELUNGENES UND VON DER FACHWELT GESCHÄTZTES PROJEKT
Die Übergabe der Arbeiten der zweiten Phase der Vorplanung (detailliertes Vorprojekt) erfolgte mithilfe eines 3D-Films, der die vom Fonds d’Etudes genehmigten Detailpläne zeigte. Der Film, der ab heute auf der Website von HEROIC LAND online zu sehen ist, enthüllt die gesamte Konzeption des Parks, seine räumliche Struktur und seine sechs originellen Welten mit ihren 32 Attraktionen. Die während der vergangenen Monate mit Vertretern der Fachwelt geführten Gespräche bewiesen die Kohärenz des Projekts, das bei den Experten der Branche auf ein positives Echo stieß. Dies gilt auch für potenzielle Betreiber von HEROIC LAND.
HEROIC LAND, DAS GENEHMIGUNGSVERFAHREN LÄUFT NACH PLAN
Die Umweltverträglichkeitsprüfung zu Beginn des Jahres führte zu einer Änderung des kommunalen Bebauungsplans (Plan Local d’Urbanisme, PLU). Die öffentliche Anhörung wurde vor kurzem abgeschlossen und der veränderte Bebauungsplan wird im November dem Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt. Im Umweltbereich wurden eine Projektpräsentation bei der Commission Nationale de Débat Public (CNDP) eingereicht sowie Bekanntmachungen in der regionalen und landesweiten Presse veröffentlicht, wie es Artikel L 121-8 des französischen Umweltgesetzbuchs (Code de l’Environnement) vorsieht. Nach diesem ersten Schritt wird der Kommission eine zweite Präsentation zur Begutachtung vorgelegt werden. Im Bereich der Verkehrsanbindung des Parks übernimmt, abgesehen von der Autobahn-Anschlussstelle (A26, Konzession SANEF), der Gemeindeverband CAP CALAISIS die Bauleitung und startet eine Ausschreibung für die Studien des Vorprojekts.
EINE LETZTE VORPLANUNGSPHASE, BEVOR DIE ZUKÜNFTIGE GESELLSCHAFT HEROIC LAND ÜBERNIMMT
Der Fonds d’Etudes läutet eine letzte Vorplanungsphase für die noch zu bewältigenden Schritte ein. Anschließend wird das Projekt der zukünftigen Gesellschaft HEROIC LAND übergeben.
- Vertragsabschluss mit einem renommierten Betreiber in den kommenden Monaten.
- Vorbereitung des Finanzierungspakets, um 275 Mio € an Eigenmitteln (1/3 Investoren) und Krediten (2/3 Banken) aus französischen und internationalen Quellen bereitzustellen. Diese Aufgabe wurde nach einer Ausschreibung der Gruppe ERNST & YOUNG übertragen.
- Zwei weitere Ausschreibungen wurden für zwei zentrale Genehmigungsschritte gestartet:
o Ausarbeitung des Antrags für die Erschließungsgenehmigung (Bebauung, Parkkonzept),
o Vorbereitung der Antrags für die Umweltverträglichkeitsprüfung, der sich auf die bereits erfolgten Prüfungen für die beiden Erschließungsgebiete (ZAC) Virval und Turquerie stützt.
Für Natacha BOUCHART „erweist sich HEROIC LAND als ein Projekt für einen Erlebnispark, das über eine schlüssige Konzeption verfügt und von der Fachwelt geschätzt wird. Wir als Fonds d’Etudes sind stolz auf die zusammen mit unseren Partnern geleistete Arbeit und konzentrieren uns nun auf die letzten Hürden, die uns noch von der Ziellinie trennen. Der Park ist ein bedeutendes Projekt für Calais. Es genießt höchste Priorität im Rahmen unseres Projekts eines Contrat Territorial, zu dessen Umsetzung sich der Premierminister verpflichtet hat. Der Vertrag soll die Wirtschaft im Großraum Calais zu unterstützen, die von den Flüchtlingsströmen stark in Mitleidenschaft gezogen wird.“

Kontakt :
Calais Promotion
Marc Legrand
06 88 72 43 69
mlegrand@calaispromotion.com

Heroic Land
Jean-François Thibous
03 21 34 66 83
contact@heroicland.com